Erstaunliche Höhenflüge, menschlich Geheimnisvolles und spektakuläre Wendungen: Kultur in Form von Straßenkunst gab es in der Maximiliansstraße am Bürgerfest (24., 25. und 26. Juni 2011).
Zwei Musiker, 50 Jonglierkeulen und zwei Jongleure, der auf den Spuren der Boxerlegende breakdancende Spocky, Luftakrobaten, eine clowneske Pantomine, mit dem Feuer spielende Ladies, circensiche Musik, ein verrückter mittelalterlicher Gaukler, ein Artist auf dem Hochrad, Puppentheater für die Kleinen und viele mehr verwandelten die Regensburger Maximilianstraße in das 2. Regensburger Kulturpflaster.
An fünf Plätzen haben Augen, Herz und Hirn eine Mischung aus nie Gesehenem und Altbekannten erlebt.
Mit dabei waren
ca. 30 professionelle Solokünstler und Gruppen aus Frankreich, Polen, USA, Spanien, ganz Deutschland und natürlich Regensburg.

„Wer durch die Maximilianstraße zum Fest der Regensburger strömte, bekam gleich was vom Feinsten mit. Mischkultur verwandelte den chinesischen Granit mit Straßenkunst in ein Kulturpflaster. (...) Das Straßenkulturprogramm in der Maxstraße setzte 2011 einen eigenen frischen Akzent und eroberte sich zahlreiche glühende Fans“
(Mittelbayerische Zeitung, 27.6.11)