Herzerfrischend Menschliches und sensationell Tierloses gab es beim 3. Kulturpflaster (24.- 26.6. 2013) zu bestaunen:

Zwei Jongleure bewaffnet mit Klappstühlen, Koffer, Tasche, Bällen und Keulen, ein Schlagzeuger und ein Jongleur und ein großer Stoffaffe, ein Puppenspieler, der als Bestatter arbeitet, ein großes Finale auf dem Schlappseil, ein betrunkener Laternenanzünder auf einer wackeligen Laterne in sechs Metern Höhe, ein Artist der mit seinem Körper durch einen Tennisschläger passt und viele Künstler mehr verwandelten den Bereich von der
Maximilianstraße bis zum Kassiansplatz in das 3. Regensburger Kulturpflaster. An sechs Plätzen und auf zwei Bühnen erlebten Augen, Herz und Hirn eine Mischung aus nie Gesehenem und Altbekannten.

Mit dabei waren dreißig professionelle Gruppen und Solokünstler aus ganz Deutschland, Frankreich, Polen, Spanien, Italien, Argentinien und natürlich aus Regensburg.

Eindrücke vom Festival gibt es hier.

„Ich möchte mich für das wunderbare 3. Regensburger Kulturpflaster bedanken! Endlich bekommt das Regensburger Bürgerfest etwas davon zurück, was ich schon fast für verloren glaubte: Straßenkünstler und damit Flair!"
(Besuchermail 22.6.13)